KENSINGTON-M-A-verkauft-Handelsunternehmen-der-Nahrungsmittelbranche

KENSINGTON M&A verkauft Handelsunternehmen der Nahrungsmittelbranche

Die KENSINGTON-M&A-Sparte vermeldet den nächsten Verkauf. Ende Mai reichten sich Verkäufer und Käufer die Hand. Es handelt sich um ein Handelsunternehmen der Nahrungsmittelbranche in der Schweiz, das den Besitzer in Form eines Management-buy-in wechselte.

Aufgrund des eher schwierigen Umfelds, dass durch die strengen Corona-Auflagen verursacht wurde, war der Betrieb quasi dazu gezwungen sein traditionelles Geschäftsmodell umzustellen und diverse Geschäftsprozesse zu digitalisieren, um die Prozesse somit wesentlich effizienter zu gestalten, was innerhalb kürzester Zeit für eine deutliche Steigerung der Auftragseingänge sorgte. Somit konnte die Käuferin ein erfolgreiches, krisenresistentes Geschäft mit gefüllten Auftragsbüchern übernehmen, das auch zukünftig exzellent am Markt positioniert ist.

KENSINGTON M&A identifizierte den Käufer, begleitete intensiv die Due Diligence sowie die Verhandlungen und sorgte dafür, dass ein Kreditinstitut die Finanzierung für den Käufer übernahm.

«Wir sind wirklich alle happy, innerhalb kürzester Zeit die ideale Nachfolgerin für das Lebenswerk unseres Mandanten gefunden zu haben.» resümierte Jens Grasshoff, Geschäftsführer der KENSINGTON M&A-Sparte.

Die KENSINGTON M&A GmbH hat sich auf die Durchführung und Begleitung von Unternehmensverkäufen und die Unternehmensbewertung spezialisiert.

Das Kerngeschäft der KENSINGTON Gruppe liegt seit über 20 Jahren in der Vermarktung von hochwertigen Immobilien, das durch Franchisefilialen international stark am Wachsen ist, sowie der Vermittlung von Gewerbe und Anlageimmobilien. Mittlerweile zählen neben der M&A Sparte weitere Geschäftsfelder, wie ein Family Office, eine Kunstsparte, eine digitale Immobilien Investment Plattform, ein Reiseportal, sowie ein Lifestyle Magazin zum Unternehmen.

Pressekontakt: Stephanie Flindt
info@kensington-ma.com

Lesen Sie hier auch das  Interview mit Jens Grasshoff.